DE   /   IT

Klärgruben

Logo KDE

Wartung

Die Klärgruben werden periodisch nach einer festgelegten Mindestentleerungshäufigkeit entleert.

Die Entleerung erfolgt auf Anweisung der KDE durch die beauftragte Firma und wird im Bedarfsfall von den Mitarbeitern der KDE betreut bzw. überwacht.

Die Mindestentleerungshäufigkeit in Jahren errechnet sich aus dem Gesamtnutzvolumen der Klärgrube, dividiert durch die Anzahl der Einwohnerwerte, die an das individuelle Entsorgungssystem angeschlossen sind, multipliziert mit dem mittleren Klärschlammvolumen, das in einem Jahr pro Einwohner anfällt. Dieser Faktor wurde im Beschluss der Landesregierung mit 0,18 beziffert.

Wer vor dem geplanten Termin zur Mindestentleerung eine Entleerung wünscht, kann dies schriftlich bei der KDE beantragen, info@kde.bz.it, Fax 0472 823 666.

Verrechnung in den Gemeinden Brixen, Vahrn, Klausen und Franzensfeste

Für die Entnahme und die Entsorgung des Klärschlamms aus Klärgruben gilt der Tarif laut Beschluss der Landesregierung Nr. 1030 vom 8.9.2015.

In diesem Sinne werden die effektiven Kosten für die Entleerung und für die Entsorgung sowie eine zusätzliche Bearbeitungs- und Verwaltungsgebühr verrechnet. Die Verwaltungsgebühr wird auf Vorschlag der KDE vom Gemeinderat festgelegt.

Verrechnung in der Gemeinde Natz-Schabs

Die Abwassergebühr wird analog zum häuslichen Abwasser gemäß Trinkwasserverbrauch verrechnet und vom Gemeinderat festgelegt.


Stadtwerke Brixen AG | UID IT01717730210
Alfred-Ammon-Str. 24 | I-39042 Brixen
T +39 0472 823 500 | F +39 0472 823666 | mail@asmb.it
Kontakt und Anfahrt        Impressum        Sitemap        Datenschutz        Links        News