Kundenportal

So reduzieren Sie Ihren Restmüll

Rund 11.500 Tonnen Abfall fallen jährlich in Brixen an. Das bedeutet, dass jeder einzelne von uns, vom Baby bis zur Seniorin, an die 500 Kilogramm Abfall produziert.
Das Gute daran: Der Restmüllanteil beträgt nur 27,3 %. Mehr als zwei Drittel des Abfalls, der aus dem Brixner Gemeindegebiet stammt, wird getrennt gesammelt und kann tatsächlich wiederverwertet werden.

Abfall trennen ist besser als Müll verbrennen oder auf Deponien lagern – noch besser allerdings ist es, Abfall zu vermeiden.

Abfallvermeidung fängt beim Einkaufen an

  • Bewusst einkaufen
  • Regionale, saisonale Produkte kaufen
  • Qualität kaufen und nicht Billigware (hält länger)
  • Auf Flohmarkten oder im Secondhand-Handel stöbern, z. B.:

Verpackungsabfall vermeiden

  • Plastikmüll ist eines unserer größten Umweltprobleme. Darum sollte man vor allem Plastikverpackungen und Plastiktüten meiden, wo immer dies möglich ist.
  • Am einfachsten ist der Verzicht auf Verpackungen, wenn man mit den eigenen Stofftaschen auf dem Wochenmarkt, Bauernmarkt oder im kleinen Laden einkauft.
  • Leitungswasser trinken anstatt Mineralwasser in der Flasche kaufen. Das Brixner Wasser hat beste Qualität.

Repariereren oder kreativ werden

Einige tolle Beispiele:

Und wenn trotzdem Abfall anfällt, sauber trennen!

Recyclinghof Brixen

Geöffnet von Mo-Fr von 7.45-17.45 Uhr und Sa 7.45-12 Uhr

Korrekt entsorgt

Einfach das Stichwort eingeben ... et voilà

Der korrekte Entsorgungsweg für 1,6 Millionen Abfallarten

Junker - die Müll-App

Müll trennen, Müllkalender, Sammelpunkte, Müllnews ...

Jetzt teilen:

Wir verwenden Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern. Cookie Richtlinien