Kundenportal

Fernwärme

Sicher und umweltfreundlich heizen

Schon die alten Römer nutzten warmes Wasser, um ihre Häuser zu beheizen. Zweitausend Jahre später zog die Fernwärme in Brixen ein. Und seitdem wächst das Netz jedes Jahr.

„Fernwärme kommt ganz einfach per Leitung ins Haus, preiswert, sicher und ökologisch nachhaltiger als andere Energieformen“, sagt Andreas Pfattner, Abteilungsleiter für Fernwärme bei der Stadtwerke Brixen AG.  

Fernwärme hat die Luftqualität und die CO2-Bilanz in Brixen enorm verbessert, indem Luftschadstoffe, hohe Abgastemperaturen und Treibhausgase nachweislich vermindert wurden.
Zudem bemüht sich die Stadtwerke Brixen AG, den Anteil an nachhaltigen Energiequellen durch Biomasse zu steigern und bereits vorhandene Ressourcen im Raum Brixen zu nutzen. Das fördert den lokalen Wirtschaftskreislauf und verringert den Verkehr.

Notfallnummer Wärme: 0472 823 602

Wärme: 0472 823 602

Im Notfall steht 24 Stunden täglich ein Fachmann zu Ihrer Verfügung. Das Versorgungsgebiet umfasst die Gemeinden Brixen, Vahrn, Natz-Schabs und Franzensfeste..

Jetzt neuen Anschluss beantragen

Sie benötigen einen neuen Anschluss?

Anmeldungen und Abmeldungen

Fernwärme beantragen oder absagen

Wärmetarif und Rechnung

Nach wie vor ist Fernwärme günstiger als Heizöl

Erfahren Sie, wie sich der Tarif zusammensetzt.

So heizen Sie richtig!

Energie sparen mit dem richtigen Know-how

Richtig heizen, Heizanlage optimieren, Warmwasser sparen.

Die Vorteile von Fernwärme

Fernwärme schont die Umwelt und ihre Brieftasche

Dank Biomasse kann viel CO2 eingespart werden.

FAQ - häufig gestellte Fragen

Fragen zum Wärmeanschluss

Wie erhalte ich einen Fernwärme-Neuanschluss in einer bereits erschlossenen Zone?

Sie stellen eine Anfrage und unterzeichnen den Anschlussvertrag.

Sämtliche Arbeiten an der „Primärseite“ führt die Stadtwerke Brixen AG durch (oder Firmen in deren Auftrag). Alle hier anfallenden Kosten gehen zu Lasten der Stadtwerke Brixen AG. Sämtliche Primärinstallationen bleiben im Besitz der Stadtwerke Brixen AG.

Der Anschluss an das Leitungsnetz der Stadtwerke Brixen AG erfolgt über die Wärmeübergabestation. Diese liefert und installiert die Stadtwerke Brixen AG auf eigene Kosten. Die Stadtwerke Brixen AG schlägt die Art der Einbindung und evtl. Anpassungsarbeiten an der hausseitigen Anlage („Sekundärseite“) vor. Es ist Ihre Aufgabe, diese Arbeiten ausführen zu lassen.

Die Stadtwerke Brixen AG erledigt die Arbeiten nach Projektplan.

Was kostet der Anschluss an Fernwärme?

Für den Anschluss an Fernwärme bezahlen Sie eine Anschlussgebühr.

Die Stadtwerke Brixen AG verlegt die Leitungen bis ins Haus und installiert dort eine Wärmeübergabestation mit Wärmemengenzähler, Regelungsventil und Steuerungseinheit für bis zu zwei Heizkreise und eine Warmwasserbereitung auf der Kundenseite.

Mit welchen Kosten außer den Anschlussgebühren muss ich rechnen?

Die Arbeiten auf Kundenseite (sekundärseitig) gehen zu Ihren Lasten. Dazu gehört z.B. der hydraulische Anschluss Ihrer Anlage und die elektrischen Verkabelungsarbeiten der Pumpen, Mischer- und Steuerungsanlagen.

Muss ich mich bei einem Neubau gleich für Fernwärme entscheiden oder kann ich auch in einem späteren Moment umrüsten?

Der Anschluss an die Fernwärme ist in den versorgten Zonen jederzeit möglich. Da es sich bei einer Heizanlage um eine größere Investition handelt, ist es bei einem Neubau empfehlenswert, eine langfristige Entscheidung zu treffen.

Wie kann ich auf Fernwärme umsteigen?

Sofern Sie im Versorgungsgebiet von Fernwärme liegen, ist die Umrüstung einfach: Die Hauszuleitungen und die Fernwärmeübergabestation installiert die Stadtwerke Brixen AG.
Die Verbindungsleitungen ab der Wärmeübergabestation (Sekundäranschluss) sowie die notwendigen Adaptierungsarbeiten an Ihrer Heizungsanlage müssen von einem Hydrauliker Ihres Vertrauens durchgeführt werden.

Ich wohne in einem Kondominium mit zentraler Heizungsanlage. Kann ich Fernwärme beziehen?

Bei mehreren Eigentümern muss sich die Mehrheit der Eigentümer  für den Anschluss aussprechen. Die Formalitäten und die Vertragsabschlüsse erledigt der zuständige Verwalter.

Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus. Können hier auch mehrere Anschlussverträge gemacht werden?

Prinzipiell wird jede Immobilie nur einmal mit Fernwärmeleitungen erschlossen.

Wenn die technischen Voraussetzungen (getrennte Heizkreise, genügend Platz) vorhanden sind, besteht diese Möglichkeit, wobei die Realisierung individuell geplant werden muss.

Kann ich die Fernwärmeleitungen nur bis zur Grundstücksgrenze oder bis zu meinem Haus verlegen lassen und erst in ein paar Jahren meine Anlage an die Fernwärme anschließen?

Nein. Die Leitungen müssen im Winter gegen Einfrierung gesichert werden, was mit Aufwand und somit Spesen verbunden ist. Mit Unterzeichnung des Anschluss- und Wärmelieferungsvertrages verpflichten Sie sich außerdem, innerhalb von 18 Monaten ab der erfolgten Leitungsverlegung Wärme aus dem Versorgungsnetz zu beziehen!

Wie hoch sind die Anschlussleistungen?

Die Anschlussleistung richtet sich nach der Größe und dem Wärmebedarf des Gebäudes.
Anschlussleistungen (Standard):
0–15 kW; 16–30 kW; 31–50 kW; 51–75 kW; 76–100 kW; 101–125 kW; 126–150 kW; 151–175 kW; 176–200 kW; 201–250 kW; 251–300 kW; 301–400 kW; 401–500 kW; 501–600 kW; 601–800 kW; 801–1000 kW; 1.001–1.500 kW; 1.501–2.000 kW

Wirkt sich die Anschlussleistung auf den Verbrauch aus?

Prinzipiell nicht. Allerdings muss die Anschlussleistung richtig dimensioniert sein, damit die Anlage effizient arbeiten und somit unnötige Kosten vermieden werden können.
Vorsicht! Zu geringe Anschlussleistungen bedeuten nicht nur eine ineffizient arbeitende Anlage sondern auch wahrscheinliche Engpässe in der Wärmeversorgung der Immobilie. Das heißt im Klartext: zu wenig Heizleistung im Winter = ein kaltes Haus!

Darf die bestehende Heizungsanlage (Kessel, Öfen, Gastherme usw.) weiterhin und zusätzlich betrieben werden ?

Ja. Beachten Sie, dass laut Fernwärmeliefervertrag in jedem Fall die Mindestabnahme von 300kWh/kW Anschlussleistung in Rechnung gestellt wird. Zudem müssen bei bestehenden „alternativen“ Heizungsanlagen die geltenden Feuerschutzbestimmungen beachtet und die Effizienz der Fernwärmeversorgungsanlagen darf nicht beeinträchtigt werden. Weiters müssen diese Anlagen auch weiterhin gewartet werden (Kaminkehrer, Brennerservice, …).

Auch ist zu beachten, dass eine Demontage der bestehenden Anlagen zu einem späteren Zeitpunkt meistens kostenaufwendiger ist, als wenn sie direkt mit den Umbauarbeiten gemacht wird.

Was muss ich tun, wenn ein mit Fernwärme versorgtes Haus plötzlich leer steht? Ist die Lieferung einzustellen?

Ja, Sie müssen dafür bei der Stadtwerke Brixen AG eine Abmeldung des Fernwärmelieferungsvertrags machen. Zudem ist sicherzustellen, dass die Übergabestation vor Frost geschützt bleibt. Zu diesem Zweck kann eine Entfernung der Station notwendig sein.

Beantragen Sie dafür eine technische Änderung im Verteilernetz!

Wie lange verpflichte ich mich mit der Unterzeichnung des Wärmelieferungsvertrages?

Der Wärmelieferungsvertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen und kann unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat jederzeit schriftlich gekündigt werden.

FAQ - weitere häufig gestellte Fragen

Ihre Fragen schnell geklärt

Kontaktieren Sie uns, wenn Ihre Frage nicht restlos geklärt ist.

Schon gewusst?

200 km
lang ist das Netz, über das die Stadtwerke Brixen AG die Wärme aus 7 Heizwerken direkt nach Hause bringt
2.277 Kunden
nutzen die umweltschonende und praktische Fernwärme der Stadtwerke Brixen AG
131.480.211 kWh
an Wärme und 40.697.879 kWh an elektrischer Energie produziert die Stadtwerke Brixen AG jährlich in ihren Fernheizwerken
Jetzt teilen:

Wir verwenden Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern. Cookie Richtlinien