Kundenportal

FAQ - häufig gestellte Fragen

Fragen zum Stromanschluss

Wie erhalte ich einen Stromanschluss?

Sie stellen das Ansuchen um einen Anschluss. Die Stadtwerke Brixen AG prüft das Ansuchen und übermittelt Ihnen innerhalb von 20 Arbeitstagen den Kostenvoranschlag.

Sie bestätigen den Kostenvoranschlag schriftlich oder begleichen den ausgewiesenen Betrag.

Die Stadtwerke Brixen AG erledigt:

  • einfache Arbeiten (Arbeiten am Zähler oder Zählpunkt) in Niederspannung innerhalb von 10 Arbeitstagen.
  • komplexe Arbeiten (alle anderen Fälle) oder Arbeiten in Mittelspannung innerhalb von 50 Arbeitstagen.

Wie erhalte ich einen zeitlich begrenzten Stromanschluss für eine Veranstaltung o. Ä.?

Sie stellen das Ansuchen um einen Anschluss, und zwar mindestens 7 Arbeitstage vor Bedarf.
An öfters nachgefragten Standorten kann die Stadtwerke Brixen AG auf fixe Vorrichtungen zurückgreifen und die Realisierung des Anschlusses ist mit geringem Aufwand möglich. An allen anderen Standorten ist ein Lokalaugenschein der Techniker notwendig.

Anschlüsse bis 40 kW verrechnen die Stadtwerke pauschal, für Anschlüsse mit höherer Leistung erhalten Sie einen schriftlichen Kostenvoranschlag.

Sie bestätigen den Kostenvoranschlag schriftlich oder begleichen den ausgewiesenen Betrag.

Sofern die Anfrage fristgerecht eingetroffen ist, erledigt die Stadtwerke Brixen AG die Arbeiten pünktlich zum gewünschten Termin.

Wie melde ich Strom an, ab oder um?

Welche Leistungen/Spannungsebenen kann ich beantragen?

  • Niederspannung (400 V)
    - Spannungsebenen: 1,5 kW, 3 kW, 4,5 kW, 6 kW, 10 kW, 15 kW, 20 kW, 25 kW, 30 kW, 35 kW (Maximumzähler bis 100 kW)
    - Zähler: einphasig (230 V; Zähler bis 6 kW), dreiphasig (400 V; Zähler bis 30 kW) und Spitzenzähler ab 35 kW mit Messwandler
  • Mittelspannung (20 kV)
    - Spannungsebenen: ab 200 kW
    - Stromlieferung mit Netzspannung von 20.000 V
    - Grenzwert für Mittelspannungsübergabe: 8 MW
    - bei größeren Anlagen Übergabe im Hochspannungsnetz
  • Zwischen 100 kW und 200 kW entscheidet die Stadtwerke Brixen AG je nach Netzkonfiguration über die Spannungsebene (400 V oder 20 kV)

Ich finde meine Grundanschlussleistung zu niedrig. Wie erhalte ich eine Anschlussleistung von 4,5 kW?

Sie können gerne eine Leistungserhöhung beantragen. Die Stadtwerke Brixen AG bietet zwischen 3 kW und 6 kW eine Leistungserhöhung auch in kleinen Schritten von je 0,5 kW an. Bitte prüfen Sie Ihren Bedarf.

Für die Vertragsänderung müssen Sie persönlich bei einem der Kundenschalter der Stadtwerke Brixen AG das entsprechende Formular unterschreiben. Sollte eine Vertretung geschickt werden, benötigt diese eine schriftliche Vollmacht.

Dabei müssen Sie folgende Dokumente vorweisen:

  • POD-Nummer
  • einen gültigen Personalausweis (bei Anmeldung per Mail/Fax/Post als Kopie beizulegen)
  • aktuelle Steuerdaten des Antragstellers
  • sämtliche Angaben für die korrekte Rechnungslegung (aktuelle Anschrift, Empfängerkodex/Ämterkodex, CIG, CUP, ATECO-Kodex)
  • Katasterdaten der Immobilie für die die Lieferung beantragt wird

Fragen zu Rechnung und Tarifen

Was heißen die vielen technischen Begriffe auf der Stromrechnung?

Wie kann ich die Rechnung bezahlen?

Die Stadtwerke Brixen AG stellt sämtliche Rechnungen mit Vorbehalt auf Ausgleich aus. Die Bezahlung tätigen Sie einfach:

  • mittels Einzugsermächtigung „SDD“ (Dauerauftrag)
  • mit Bankerlagschein „freccia“ bei allen Bankschaltern in Italien (ohne Inkassogebühren bei den Schaltern der Raiffeisenkasse Eisacktal/Filiale Brixen)
  • mit Posterlagschein
  • mittels E-Payment

Kann ich die Rechnung in Raten zahlen?

Beantragen Sie die Ratenzahlung schriftlich vor Fälligkeit der Rechnung, andernfalls verlieren Sie dieses Anrecht: mail@asmb.it

Ich bin in Zahlungsverzug. Was hat das für Folgen?

Bei Zahlungsverzug muss die Stadtwerke Brixen AG Ihnen laut Vorschrift der ARERA zusätzlich zu den angefallenen Postspesen die Verzugszinsen in Höhe vom gültigen Leitzinssatz der EZB zuzüglich 3,5 % verrechnen.

Sollten Sie die Rechnung nicht innerhalb der in der letzten Mahnung angegebenen Zahlungsfrist und gemäß der darin angegebenen Art und Weise begleichen werden, leitet die Stadtwerke Brixen AG das Verfahren zur Leistungsreduzierung bzw. Einstellung der Stromlieferung ein. Die Leistungsreduzierung ist immer dann vorgesehen, wenn Ihre Abnahmestelle mit einem elektronischen Zähler ausgestattet ist und eine Vertragsleistung bis 30 kW hat.

Nach 15 Tagen ab dem Datum der Leistungsreduzierung kann die Stadtwerke Brixen AG die Leistung auf 0% stellen, wenn die offenen Positionen nicht beglichen werden. Abnahmestellen mit einer Vertragsleistung, welche größer oder gleich 35 kW ist, können nicht reduziert werden und werden im Falle von Zahlungsverzug nach erfolgloser Mahnung sofort abgeschaltet.

Die Kosten für die Leistungsreduzierung sowie für die Einstellung der Stromlieferung und einer eventuellen Wiederaufnahme der Lieferung gehen zu Ihren Lasten.

Warum erhalte ich die Stromrechnung getrennt von der Rechnung für die übrigen Dienste?

Es sind verwaltungstechnische Gründe, die eine getrennte Verrechnung notwendig machen. Sie erhalten im gewohnten Rhythmus die Rechnung für die elektrische Energie und getrennt davon jene für die übrigen Dienste.

Wieso kann die Stadtwerke Brixen AG die Stromrechnung nicht einfacher gestalten?

Es ist die staatliche Regulierungsbehörde, die das Layout der Stromrechnung vorschreibt. Die Stadtwerke Brixen AG muss sich an diese Vorschriften halten.

Ich möchte auf die Rechnung in Papierform verzichten. Wie steige ich auf die Online-Rechnung um?

Die Online-Rechnung ist im Kundenportal der Stadtwerke Brixen AG abrufbar bzw. Sie erhalten diese auf Wunsch auch als Mailanhang zugestellt.

Dafür ist es notwendig, dass Sie über das Kundenportal Ihre Registrierung beantragen. Sie können die Registrierung auch bei einem der Kundenschalter der Stadtwerke Brixen AG anfordern. Sobald Sie im Kundenportal registriert sind, beantragen Sie in Ihrem persönlichen Kundenbereich unter „Rechnungen“ den Umstieg von Papier- auf Online-Rechnungen.

Welche Vorteile hat die Online-Rechnung?

In erster Linie ist die Online-Rechnung ein Beitrag zum sorgsamen Umgang mit dem Rohstoff Papier und damit zum Umweltschutz. Außerdem kommen Stromkunden, die sich für die Online-Zusendung und einen direkten Abbuchungsauftrag für die Zahlung der Rechnung entscheiden, in den Genuss des jährlich von der Regulierungsbehörde festgelegten Skontos.

Was sind die Tarifzeiten?

Laut Beschluss Nr. 181/06 der ARERA und nachfolgende Änderungen und Ergänzungen gibt es folgende Tarifbereiche, differenzierte Preise für den Stromverbrauch vorsehen. Dies soll der Tatsache Rechnung tragen, dass die elektrische Energie in Zeiten höheren Bedarfes (Zeitzone "F1") teurer ist als in Zeiten geringerer Nachfrage (Zeitzonen "F2" und "F3").

  • Tarifbereich F1: Montag–Freitag 8–19 Uhr
  • Tarifbereich F2: Montag–Freitag 7–8 Uhr und 19–23 Uhr sowie Samstag 7–23 Uhr
  • Tarifbereich F3: Montag–Samstag 00–7 und 23–24 Uhr und Sonntag und Feiertage 00–24 Uhr. Als Feiertage gelten: 1. Jänner, 6. Jänner, Ostermontag, 25. April, 1. Mai, 2. Juni, 15. August, 1. November, 8. Dezember, 25. Dezember, 26. Dezember.

Wie bezahle ich die Fernsehgebühren?

Wie steige ich auf einen Dauerauftrag um?

Das Formular für den Dauerauftrag erhalten Sie bei den Kundenschaltern der Stadtwerke Brixen AG oder online im Kundenportal. Das ausgefüllte und unterschriebene Formular einfach per E-Mail, Post oder persönlich retournieren. Um alles Weitere kümmert sich die Stadtwerke Brixen AG.

Wie kann ich meinen digitalen Stromzähler ablesen?

Der digitale Stromzähler kann über die Bedientaste (graue Taste neben dem Display) abgelesen werden. Den aktuellen Zählerstand finden Sie unter der Position „Gesamtverbrauch +A“ (Wert in kWh).

Allgemeine Fragen

Was tun, wenn der Strom fällt?

Prüfen Sie zuallererst die private Elektroanlage (FI-Schutzschalter usw.) und den Automaten am Stromzähler, sofern dieser aufgrund einer Überlast wieder einzuschalten ist.

Was ist der so genannte POD und wo finde ich diesen?

Der POD ist ein 14-stelliger alphanumerischer Kodex der mit „IT“ beginnt und als Erkennungskodex des Übergabepunktes dient.
Der POD ist auf der ersten Seite der Stromrechnung angegeben.

Ich vermute, dass der Stromzähler nicht richtig funktioniert. Kann ich eine Überprüfung beantragen?

Selbstverständlich können Sie eine Überprüfung beantragen. Die Überprüfung erfolgt innerhalb von 15 Tagen ab Anfrage und ist kostenlos, wenn beim Zähler ein technischen Defekt festgestellt werden sollte. Andernfalls wird die Überprüfung in Rechnung gestellt.

Kann ich eine Spannungsprüfung beantragen?

Die Anfrage erfolgt über das entsprechende Formular.
Die Überprüfung ist kostenlos, wenn die Prüfung ergibt, dass die gelieferte Spannung nicht den gesetzlichen Mindestanforderungen entspricht. Andernfalls wird die Überprüfung in Rechnung gestellt.

Was bedeutet „geschützter Grundversorgungsdienst“?

Im geschützten Grundversorgungsdienst oder geschützten Markt werden die Tarife und Vertragsbedingungen zur Gänze von der staatlichen Regulierungsbehörde bestimmt. Nach den Plänen der Regierung soll diese Tarifform abgeschafft werden.

Was bedeutet „freier Markt“

Seit 1. Juli 2007 hat Italien die Liberalisierung des Strommarktes laut EU-Vorgabe vollständig umgesetzt; jeder Verbraucher kann seinen Stromanbieter frei wählen. Am freien Markt legen die Stromverkäufer die Energiepreise fest. Die restlichen Rechnungspositionen entsprechen den Vorgaben der Aufsichtsbehörde. Die Idee dahinter ist ein Wettbewerb unter den Anbietern, der die Preise für die Verbraucher nach unten drücken soll.

Was heißt Nicht-Haushaltskunde?

Nicht-Haushaltskunden sind jene Kunden, welche die Stromlieferung für andere Zwecke als jene für Wohnung und öffentliche Beleuchtung benutzen.

Warum gibt es noch Stromfreileitungen?

Die Stadtwerke Brixen AG arbeitet daran, die Stromleitungen unter die Erde zu bringen. Denn die Versorgungssicherheit steht an erster Stelle und Stromfreileitungen sind den Gefahren von Unwettern, Schneelast oder Baumstürzen ausgesetzt. Ca. 85 % des Stromnetzes im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Brixen AG sind bereits unterirdisch verlegt; anders gesagt: Von insgesamt 850 km Niederspannungs- und Mittelspannungsleitungen sind nur mehr 33 km Freileitungen.

Jetzt teilen:

Wir verwenden Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern. Cookie Richtlinien