Kundenportal

Energie sparen

Gewusst wie

Energie sparen kann ganz einfach sein. Es gibt viele Kleinigkeiten, mit denen Sie den Stromverbrauch reduzieren können.

Dabei sparen Sie nicht nur bares Geld, sondern tun auch der Umwelt Gutes!

Beim Kochen

  • Heizen Sie den Backofen nur so lange vor, wie unbedingt notwendig und schalten Sie ihn vorzeitig aus, um die Restwärme gut zu nutzen.
  • Backen mit Umluft ist effizienter als Backen mit Ober- und Unterhitze, da die Betriebstemperatur etwa 20–30 °C niedriger sein kann)
  • Auch beim Elektroherd kann man die Restwärme gut nutzen und das Gerät fünf bis zehn Minuten vor Ende der Garzeit abschalten.
  • Achten Sie darauf, dass Topf und Kochstelle denselben Durchmesser haben. Benutzen Sie immer den Deckel, denn das Kochen ohne Deckel verbraucht dreimal so viel Energie.
  • Energie spart auch, wer mit möglichst wenig Flüssigkeit kocht.
  • Nutzen Sie den Wasserkocher, um das Wasser zum Sieden zu bringen. Das ist sparsamer als auf dem Elektroherd. Erwärmen Sie im Wasserkocher immer nur so viel Wasser, wie Sie tatsächlich benötigen.
  • Mikrowelle nur für kleine Mengen und nicht zum Auftauen nutzen.

Tipps für den Geschirrspüler:

  • Immer voll beladen!
  • Benutzen Sie das Sparprogramm. Das Eco-Programm braucht nicht nur weniger Strom, sondern auch weniger Wasser.

Beim Waschen

Waschmaschine

  • Achten Sie beim Kauf neuer Geräte auf ein möglichst hohes Energiesparlabel!
  • Nutzen Sie das Fassungsvermögen der Waschmaschine voll aus.
  • Nutzen Sie bei normal verschmutzter Wäsche Energiesparprogramme.
  • Waschen Sie Ihre Wäsche mit 30 Grad anstatt mit 40 oder gar 60 Grad - meistens reicht das vollkommen.

Wäschetrockner

  • Trockner zählen zu den größten Stromfressern im Haushalt! Daher: Lassen Sie, falls möglich, Ihre Wäsche an der Sonne trocknen.
  • Nutzen Sie das Fassungsvermögen des Trockners voll aus.
  • Halten Sie die Restfeuchte gering: Schleudern Sie geeignete Wäsche auf möglichst hoher Stufe in der Waschmaschine, bevor Sie sie in den Trockner geben.
  • Reinigen Sie Luftfilter und Flusensiebe regelmäßig, um den Luftstrom nicht zu behindern
  • Nutzen Sie das Energiespar-Programm. Das ist stromsparender als das Standard-Programm, auch wenn es länger dauert. Trocknen Sie Wäsche, die noch gebügelt wird, mit dem Sparprogramm und nur bügelfeucht.

Beim Kühlen und Einfrieren

  • Passen Sie Kühl- und Gefriergeräte an die Größe des Haushalts an.
  • Stellen Sie Kühlgeräte nie neben der Heizung, dem Herd oder der Sülmaschine auf und schützen Sie sie vor direkter Sonne. Idealerweise stehen Kühlschränke frei. Es gilt: Pro Grad niedrigerer Umgebungstemperatur sinkt der Stromverbrauch des Kühlschranks um etwa drei Prozent.
  • Sorgen Sie dafür, dass die Luft ungestört zirkulieren kann, um einen Wärmestau zu verhindern.
  • Achten Sie darauf, die Temperatur nicht tiefer als nötig zu stellen. –4 °C für den Kühlschrank und –18 °C für die Gefriertruhe sollten reichen.
  • Geben Sie nur kalte Speisen in den Kühl- und Gefrierschrank. Schließen Sie die Türen so schnell wie möglich.
  • Eine Vereisungsdicke Ihres Kühlschranks von 5 Millimeter erhöht den Stromverbrauch um ca. 30 Prozent, daher: regelmäßig abtauen!
  • Lassen Sie Produkte im Kühl­schrank auftauen, das Gefrier­gut gibt die Kälte an den Kühl­schrank ab und der Kühl­schrank selbst muss weniger arbeiten.
  • Machen Sie Ihren Kühlschrank möglichst voll. Denn nach dem Öffnen des Kühlschranks geben die Produkte ihre Kälte an die eingeströmte warme Luft ab.

Bei Surfen und Fernsehen

  • Schalten Sie Computer und Bildschirm bei längeren Arbeitspausen und über Nacht aus.
  • Bildschirmschoner reduzieren den Stromverbrauch nicht.
  • Ziehen Sie die Stecker von Ladegeräten nach dem Ladevorgang aus der Steckdose
  • Vermeiden Sie den Standby-Modus.

Beim Beleuchten

  • Schalten Sie nur das Licht ein, das Sie benötigen, bzw. schalten Sie das Licht aus, sobald Sie den Raum verlassen.
  • Bewegungsmelder sind im Außenbereich, bei Treppen und in Kellern angebracht.
  • LED-Lampen sparen mehr Strom als Energiesparlampen, haben eine längere Lebensdauer und erzeugen ein besseres Licht.
Jetzt teilen:
Wir verwenden Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern.