Kundenportal

Fernwärme anmelden

Neuanmeldung

Wer in der Gemeinde Brixen, Franzensfeste oder Natz-Schabs innerhalb des Fernwärme-Versorgungsgebiets wohnt und im laufenden Jahr neu an das Fernwärmenetz angeschlossen werden möchte, muss innerhalb 20. Mai seinen unterschriebenen Anschlussvertrag bei der Stadtwerke Brixen AG einreichen. Später eingereichte Anschlussverträge können erst im folgenden Jahr berücksichtigt werden.

Grund ist die Beitragsvergabe der Autonomen Provinz Bozen und EU-Richtlinien für die Förderungen beim Bau von Fernwärmenetzen.

Für den Antrag braucht es

  • einen gültigen Personalausweis
  • ein korrekt ausgefülltes Antragsformular mit folgenden Angaben:
    - anagrafische Daten und aktuelle Steuerdaten des Antragstellers
    - sämtliche Angaben für die korrekte Rechnungslegung (aktuelle Anschrift, Empfängerkodex/Ämterkodex, CIG, CUP)
    - benötigte Leistung
    - Lageplan (Lageplan (georeferenziert laut Landeskoordinatensystem im DWG-Format oder ein maßhaltiger Gesamtlageplan in pdf oder Papierformat)

So reichen Sie den Antrag ein

  • per E-Mail: mail@asmb.it
  • per Post an: Stadtwerke Brixen AG, A. Ammonstr. 24, 39042 Brixen
  • mittels Fax: 0472 823666
  • persönlich an einem der Kundenschalter

oder ganz einfach online durch Klick auf den Teaser

Jetzt neuen Anschluss beantragen

Sie benötigen einen neuen Anschluss?

Was kostet mich die Fernwärme?

Hier erfahren Sie alles Wichtige über den Wärmetarif und erhalten Infos über die Rechnung

Die weiteren Schritte zum Wärmeanschluss

Aufgrund Ihres Antrags wird ein Lokalaugenschein durchgeführt und ein Kostenvoranschlag erstellt. Einfache Arbeiten (Realisierung, Änderung oder Austausch spezifischer Komponenten der Übergabestation, ausgenommen das Absperrventil der Übergabestation und sämtliche primärseitigen Komponenten des Fernwärmeanschlusses) werden innerhalb von 15 Arbeitstagen ausgeführt, komplexe Arbeiten (Realisierung, Änderung oder Austausch des Fernwärmeanschlusses, der Übergabestation und sämtliche Tätigkeiten, welche nicht in die Definition „einfache Arbeiten“ fallen) innerhalb der im Kostenvoranschlag angeführten Frist.

Eine individuelle Planung geht der Realisierung voraus.

Für die definitive Realisierung ist die Unterzeichnung eines Anschlussvertrags notwendig.

Sämtliche Arbeiten an der Primärseite führt die Stadtwerke Brixen AG durch. Alle hier anfallenden Kosten gehen zu Lasten der Stadtwerke Brixen AG. Sämtliche Primärinstallationen bleiben in deren Besitz.

Der Anschluss an das Leitungsnetz der Stadtwerke Brixen AG erfolgt über die Wärmeübergabestation. Diese liefert und installiert die Stadtwerke Brixen AG auf eigene Kosten. Die Stadtwerke Brixen AG schlägt die Einbindung und evtl. auch Anpassungsarbeiten an der hausseitigen  Anlage („Sekundärseite“) vor. Es ist Ihre Aufgabe, diese Arbeiten auf eigene Kosten ausführen zu lassen.

Die Anschlussgebühr beinhaltet folgende Leistungen der Stadtwerke Brixen AG

  • Grabungsarbeiten und Mauerdurchbrüche
  • Lieferung und Verlegung der Leitungen bis zur Wärmeübergabestation (Vor- und Rücklauf)
  • Abdichtungen und Durchbrüche
  • Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes (ausgenommen spezielle Arbeiten)
  • Lieferung, Montage und Inbetriebnahme der Wärmeübergabestation

Folgende Leistungen müssen Sie auf eigene Kosten und in Eigeninitiative erledigen

  • Realisierung Sekundäranschluss und Anbindung an die Übergabestation
  • Stromversorgung, Entwässerung und Schutz vor Frost an der Übergabestation
  • Ermächtigung Dritter, falls erforderlich

Die Wärmelieferung

Innerhalb von 18 Monaten ab Realisierung des Anschlusses muss eine Wärmelieferung beantragt werden.

Für den Abschluss des Liefervertrags braucht es

  • einen gültigen Personalausweis
  • gültige Steuerdaten
  • sämtliche Angaben für die korrekte Rechnungslegung (aktuelle Anschrift, Empfängerkodex/Ämterkodex, CIG, CUP)
  • die Katasterdaten der vertragsgegenständlichen Immobilie

Technische Änderung

Wenn Sie technische Änderungen an der Fernwärmestation vornehmen müssen (z.B. versetzen oder enfernen), müssen Sie einen entsprechenden Antrag stellen.

Für den Antrag braucht es

  • einen gültigen Personalausweis
  • ein korrekt ausgefülltes Antragsformular mit folgenden Angaben:
    - anagrafische Daten und aktuelle Steuerdaten des Antragstellers
    - Art der technischen Änderung
    - Im Falle von Umbau/Zubau: Lageplan (Lageplan (georeferenziert laut Landeskoordinatensystem im DWG-Format oder ein maßhaltiger Gesamtlageplan in pdf oder Papierformat)

Bei einem Lokalaugenscheins wird die Umsetzung besprochen und geplant.
Die Kosten für die Änderung gehen zu Lasten des Kunden.

Technische Änderung im Verteilernetz beantragen

Sie benötigen eine technische Änderung im Verteilernetz?

Online vormerken: Reservieren Sie Ihren Termin beim Kundenschalter

Ende der Warteschleife: einfach Tag und Uhrzeit auswählen und Ihren Wunschtermin reservieren

Jetzt teilen:

Wir verwenden Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern. Cookie Richtlinien