Kundenportal

Fernwärme für Albeins und für die Industriezone Brixen

08.09.2020

Die Stadtwerke Brixen AG hat im Herbst 2019 mit den Arbeiten zum Anschluss der Fraktion Albeins und der Industriezone an das Fernwärmenetz begonnen. Die Arbeiten werden plangemäß Mitte Oktober 2020 fertiggestellt. Somit können die Kunden in Albeins und in der Industriezone bereits in der anstehenden Heizperiode die umweltfreundliche Fernwärme nutzen.

„Wir freuen uns, dass die Arbeiten trotz coronabedingter Pause rechtzeitig zur Herbstsaison fertiggestellt werden“, sagt Geschäftsführer Karl Michaeler. „Ab Oktober 2020 werden gut neunzig Haushalte in Albeins mit Fernwärme heizen. Das entspricht einer Anschlussdichte von über 90 %. In der Industriezone haben sich ca. 40 Anschlüsse zwischen Betriebe und Haushalte für den Fernwärmeanschluss entschieden“. Die Wärme fließt dabei über eine Verbindungsleitung von Brixen über die Industriezone nach Albeins, wobei zusätzlich zur Wärme aus den bestehenden Heizzentralen verschiedene Betriebe der Industriezone Abwärme ins Fernwärmenetz einspeisen.

Damit die Fernwärmestation, interne Anschlussarbeiten und weitere notwendige Arbeiten rechtzeitig organisiert werden können, sind die Kunden in Albeins und in der Industriezone gebeten, Stadtwerke-Mitarbeiter Reinhard Bacher unter der Telefonnummer 348 821 9861 zu kontaktieren.

„Im Ortskern von Albeins wurden im Zuge der Arbeiten der Fernwärme auch Leitungen für Schmutz- und Regenwasser sowie Leerrohre für Strom und öffentliche Beleuchtung erneuert und mitverlegt“, erklärt der technische Leiter Franz Berretta. Gleichzeitig wurden in Zusammenarbeit mit der Trinkwasserinteressentschaft Albeins sämtliche Haupt- und Anschlussleitungen des Trinkwassers erneuert und der gesamte Ortskern mit neuen Leitungen erschlossen. Durch die Zusammenlegung der Arbeiten konnten erhebliche Kosten eingespart werden. Die definitiven Wiederherstellungsarbeiten der Oberflächen erfolgen im Frühjahr 2021, wenn sich das Erdreich gesetzt hat.

Derzeit organisiert die Stadtwerke Brixen AG auch die Arbeiten zum Verlegen der Glasfaserkabel. „Wir werden uns bemühen, dass die ersten Kunden der Industriezone und von Albeins innerhalb Weihnachten auch schnelles und zuverlässiges Breitbandinternet beziehen können“, verspricht Geschäftsführer Karl Michaeler.

« zurück
Jetzt teilen:

Wir verwenden Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern. Cookie Richtlinien