Kundenportal

Schlüsselübergabe bei der Stadtwerke Brixen AG

30.06.2021

Karl Michaeler hat die Führung der Stadtwerke Brixen AG in vier neue Hände gelegt: Ab 1. Juli 2021 stehen zwei Generaldirektoren an der Spitze der Stadtwerke Brixen AG. Der Ingenieur Franz Berretta und der Jurist Markus Ritsch folgen auf Michaeler, der seit 2017 als geschäftsführendes Verwaltungsratsmitglied das Unternehmen leitete. 

Der Rückblick

Karl Michaeler blickt auf spannende und herausfordernde vier Jahre als Geschäftsführer zurück. Die Stadtwerke Brixen AG ist für beinahe alle öffentlichen wirtschaftlichen Dienste in Brixen und für einzelne Dienste in sieben umliegenden Gemeinden verantwortlich. Hinzu kommt die Führung der Kultur- und Freizeiteinrichtungen Acquarena, Forum und Astra. „In der Vielfalt der Bereiche“, sagt Karl Michaeler, „liegt auch die Herausforderung. Jeder Bereich hat seine rechtlichen und technischen Eigenheiten und Tücken.“ Als öffentliche Gesellschaft unterliegt das Unternehmen einer Vielzahl von regulierenden Auflagen. Diese, merkt Karl Michaeler kritisch an, wirken sich oft hemmend auf die Arbeit aus und verbessern zudem nicht die Dienstleistungen für die Bevölkerung.

Für die Zukunft hat der scheidende Geschäftsführer zwei Wünsche: dass die Bürgerinnen und Bürger die alltäglich erbrachten Dienste weiterhin wertschätzen und dass die politischen Verantwortungsträger der Stadtwerke Brixen AG den Rücken stärken.

Die neue Führung

Jetzt liegt die Führung in den Händen von zwei Generaldirektoren, die bereits vor einigen Monaten aus einem Wettbewerb ex aequo als Erstgereihte hervorgingen. Franz Berretta und Markus Ritsch sind seit Jahren bestens mit der Stadtwerke Brixen AG vertraut: Berretta leitet seit 2016 die Bereiche Wasser, Fernwärme und Baumanagement. Ritsch arbeitet seit 2012 im Unternehmen; seit 2019 verantwortet er verschiedene administrative Bereiche.

Der Ausblick

„Als Brixner“, sagen die beiden neuen Generaldirektoren, „möchten wir die anstehenden Entwicklungsschritte dieses vielseitigen Dienstleistungsbetriebes unserer Heimatstadt weiterhin vorantreiben. Das bedeutet, die Versorgungsdienste zukunftsweisend zu gestalten, die unmittelbare Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger zu verbessern und in all ihren Formen zu vernetzen sowie unsere Angebote ins digitale Zeitalter zu führen.“
Besonderes Augenmerk legen sie auf die Versorgungssicherheit, den wirtschaftlichen Ausbau von innovativen sauberen Technologien und die Energieeffizienz.

„Gerade im Bereich Nachhaltigkeit und Klimaschutz“, sagen Franz Berretta und Markus Ritsch, „haben kommunale Betriebe wie die Stadtwerke Brixen AG eine Vorbildfunktion. Mit einem ausgeprägten Wir-Gefühl, mit Vertrauen und Disziplin sowie mit täglichem Einsatz und Begeisterung möchten wir gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Dienste festigen und das Unternehmen zu einem modernen Betrieb weiterentwickeln – ganz im Sinne der Akzente, die Karl Michaeler in den vergangenen vier Jahren gesetzt hat. Die Stadtwerke Brixen AG beschäftigt 175 Personen, deren Berufe zukunftssicher und für den Alltag unverzichtbar sind.

« zurück
Jetzt teilen:

Wir verwenden Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern. Cookie Richtlinien